Darts Spiele Übersicht

501 (X01)

  • Spieler: normal 2 Spieler, kann beliebig erweitert werden.
  • Trainingsfokus: Turnier- bzw. Match-Vorbereitung

Die bekannteste Darts Spiel Variante ist mit großem Abstand 501. Bei diesem Spiel treten mindestens 2 Spieler gegeneinander an. Zunächst werfen alle Spieler auf das Bulls Eye(auch Ausbullen genannt). Der Spieler der seinen Dart am dichtesten am Bulls Eye platziert hat, beginnt das Leg.

Jeder Spieler hat pro Durchgang maximal 3 Darts, die man Aufnahme nennt, zur Verfügung. Beginnend bei 501 Punkten, müssen die Spieler diese Punktzahl mit so wenigen Darts wie möglich genau auf 0 herunterspielen.

Beginnt ein Spieler seine erste Aufnahme beispielsweise mit Treffern auf 20, 20 und Triple-20, werden genau 100 Punkte von den ursprünglichen 501 Punkten abgezogen, sodass 401 Punkte übrig bleiben.

Ein Leg als erster Spieler zu beginnen, ist ein massiver Vorteil den anderen Spielern gegenüber. Sobald ein Spieler seine Punktzahl genau auf 0 gebracht hat, ist das Leg beendet. Daher ist der beginnende Spieler in jeder Runde zuerst dran und hat daher 3 Darts Vorsprung auf die Gegner.

Gerade im Profi-Bereich werden die selbst angeworfenen Legs deutlich häufiger gewonnen, als wenn der Gegner beginnt. Gewinnt man trotzdem ein Leg, das der Gegner begonnen hat, so spricht man – analog zur Tennis Terminologie – von einem Break.

Ein Dart, der wieder aus dem Board fällt oder direkt abprallt, zählt nicht und wird daher mit 0 bewertet. Die Darts müssen so lange im Dartboard stecken bleiben, bis der Spieler die eigenen Darts aus dem Board herauszieht.

X01 (101, 201, 301, 401, ..)

Nicht allen Spielern passt immer die Standard Distanz von 501 Punkten. Daher wird dieses Spiel gern mit verschiedenen Startpunktzahlen variiert.

Gerade für Anfänger kann ein 501 Leg zu lange dauern, gerade wenn man mit mehreren Spielern und wenigen Dartboards viele Matches spielen möchte. Daher lässt sich dieses Spiel in der kleinsten Variante bereits mit 101 Startpunkten spielen.

Die Startpunktzahl endet immer auf 01, daher wird die variable Version des 501 Darts Spiels mit X01 bezeichnet. Das X steht für eine beliebige Zahl. Damit lässt sich die Länge eines Legs beliebig bestimmen.

Warum 501 Darts und nicht stattdessen glatte Startpunktzahlen?

Die historische Erklärung für auf 01 endende Startpunktzahlen lässt sich im englischen Kartenspiel Cribbage (Crib).

Bei diesem Kartenspiel wurden die Punkte mit Hilfe von Holzbrettern aufgezeichnet. Jedes Brett hatte zwei Reihen mit 30 + 1 Löchern. Dieses zusätzliche Loch musste besetzt werden, um das Spiel zu gewinnen.

Ein großer Vorteil dieser ungerade Startpunktzahl ist, dass ein Spiel nicht rein mit Treffern auf das 20er Segment (inkl. Double und Triple 20) gewonnen werden kann. Die Spieler sind gezwungen auch andere Segmente des Dartboards anzuspielen. Dadurch ergeben sich deutlich interessantere Wege das Spiel zu beenden.

9-Darter

9-Darter ist die Bezeichnung für das perfekte Spiel bei einem 501 Double-out Leg. Die 501 Punkte werden mit genau 9 Darts, also 3 Aufnahmen mit jeweils 3 Darts genau auf 0 heruntergespielt.

Es gibt insgesamt 71 verschiedene Möglichkeiten einen 9-Darter bei einem 501 Double-out Leg zu erzielen. Mindestens 7 hohe Triple sind hintereinander zu erzielen, damit ein 9-Darter überhaupt möglich sein kann.

Double-in

Double-in ist eine Variante des X01-Spiels, bei der ein Spiel mit einem Treffer auf ein Double-Feld eröffnet werden muss.

Alle Darts die vorher in einem anderen Feld landen, zählen nicht. Wurde ein Double-Feld getroffen, zählt dies als erste Punktzahl.

Double-out

Bei der häufig auch bei großen Turnieren gespielten Double-out Variante, kann ein Spiel nur durch einen Treffer auf das passende Double-Feld siegreich beendet werden.

Dies bedeutet auch, dass eine ungerade Restpunktzahl nicht mit einem Dart zu finishen ist.

Beispiele

Master-in

Ähnlich wie bei Double-in, muss zu Beginn jeden Legs ein besonderes Feld getroffen werden. Bei der Master-in Variante kann das Spiel nur durch einen Treffer auf ein Double- oder Triple-Feld gestartet werden.

Alle vorherigen Treffer zählen nicht. Das Scoring beginnt mit dem ersten Double- bzw. Triple-Treffer, hier ist selbstverständlich auch das Bulls Eye möglich.

Master-out

Master-out erweitert die Double-out Variante, um die Möglichkeit ein Leg auch durch einen Treffer auf ein Triple-Feld siegreich zu beenden.

Mit der Master-out Variante erhöht sich das höchstmögliche Finish von 170 auf 180 Punkte. Somit lässt sich ein Leg mit drei Treffern auf die Triple 20 bestmöglich beenden.

Dart 501 Rechner

Online Tools

Apps

Cricket / Tactics

  • Spieler: beliebig viele Spieler möglich
  • Trainingsfokus: Felder mit hohen Punktzahlen (15 bis 20 plus Bull)

Cricket oder auch Tactics genannt, ist ein Spiel auf die hohen Felder des Boards. Die Spieler werfen auf die Felder 15 bis 20 und auf das Bullseye.

Jedes Feld kann von genau einem Spieler beansprucht werden, in dem der Spieler dieses Feld 3 mal trifft. Double-Felder zählen als 2 Treffer und Triple-Felder analog dazu als 3 Treffer.

Hat der Spieler ein Feld beansprucht, wird jeder weitere Treffer des Spielers auf dieses Feld mit den entsprechenden normalen (Single, Double, Treple) Punktzahlen berechnet.

Cricket Change

Minus Cricket (2+ Spieler)

Bei dieser Variante gewinnt der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten.
Die Punktberechnung erfolgt wie beim normalen Cricket Spiel. Der einzige Unterschied ist, dass die Punkte allen Spielern, die das vom anderen Spieler getroffene Feld noch nicht abgeschlossen haben, als Minuspunkte gezählt werden. Daher ist hier dein Ziel möglichst wenig Minuspunkte zu sammeln.

Cricket League (4 Spieler)

Bei der Cricket League Variante bilden die Spieler Teams a zwei Spieler. Spieler A und C bilden Team 1, Spieler B und D sind das Team 2. Um Punkte zu erzielen müssen beide Teammitglieder das Feld drei Mal getroffen und damit abgeschlossen haben. Wurde das Feld durch das Team erschlossen, kann dieses Team mit diesem Feld so lange punkten, bis beide Mitglieder des gegnerischen Teams dieses Feld auch jeweils drei Mal getroffen haben. Am Ende gewinnt das Team mit den meisten Punkten.

Cricket Cut Throat

Cricket Mark 21

 

Around the clock

  • Spieler: beliebig viele Spieler möglich
  • Trainingsfokus: alle (Doppel)-Felder

Shanghai

  • Spieler: beliebig viele Spieler möglich
  • Trainingsfokus: einfache (single) Felder

Killer

  • Spieler: bis zu 20 Spieler
  • Trainingsfokus: Doppel-Felder

Einsteigervariante

Profikiller

Leben sammeln bzw. stehlen

Dartfell

  • Spieler: beliebig viele Spieler möglich
  • Trainingsfokus: Allround, wiederholte Treffer auf gleichen Feldern.

Würfel statt Pfeile – Dart Kniffel

Triangel

  • Spieler: 3 Spieler
  • Trainingsfokus: Double- und Triple-Felder, sowie Bull.

Abwandlung für Anfänger

Für Spieler, die noch keine konstant guten Trefferquoten auf Double- bzw. Triple-Felder haben, kann eine angepasste Variante gespielt werden. Anstatt zwingend die Doppel- und Triple-Felder treffen zu müssen, kann verabredet werden, dass für ein Doppel-Feld auch zwei einfache Treffer auf die Zahl reichen. Bei einem Triple-Feld sind es dann entsprechend drei Treffer auf die einfache Zahl.

Halbieren

  • Spieler: 1 bis beliebig viele Spieler
  • Trainingsfokus: Double- und Triple-Felder, sowie Bull

4 gewinnt

  • Spieler: 2 Spieler oder Teams
  • Trainingsfokus: Double-Felder, sowie Bull (single und double Bull)

St. Andrews Golf

  • Spieler: beliebig viele Spieler möglich
  • Trainingsfokus: Finishes für 501 bzw. X01 Spiele trainieren

Belagerung

  • Spieler: beliebig viele Spieler möglich
  • Trainingsfokus: Allroundtraining für alle Felder des Boards

Tic Tac Toe

  • Spieler: 2 Spieler
  • Trainingsfokus: Finishes für 501 bzw. X01 Spiele trainieren

Tennis

  • Spieler: 2 Spieler oder Teams
  • Trainingsfokus: Finishes für 501 bzw. X01 Spiele trainieren

Fuchsjagd

  • Spieler: 2 bis beliebig viele Spieler
  • Trainingsfokus: Double-Felder unter Druck bespielen